EX-PORNOSTAR GIN

Nicht verfügbar
Nicht verfügbar
EX-PORNOSTAR GIN
EX-PORNOSTAR GIN
EX-PORNOSTAR GIN
EX-PORNOSTAR GIN
EX-PORNOSTAR GIN
EX-PORNOSTAR GIN
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
44,90 € *
Inhalt: 0.5 Liter (89,80 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

Diese Saison hat der Gin ein pfeffrigere Note bedingt durch die Wacholderbeeren.

Schmeckt aber geil wie immer!

  • EX-P-10001
Produktinformationen "EX-PORNOSTAR GIN"

Mein EX-PORNOSTAR GIN, bezeichnet als London Gin, wird aus dreifach destilliertem Getreidebrand, Tiroler Bergquellwasser, Wacholderbeeren, Zedernholz und Himbeeren handgemacht. Seine besondere Note erhält der Gin durch die Zugabe von Zedernholz und Himbeeren. Verwendet werden ausschließlich echte Zutaten die während des Destillationsprozesses hinzukommen. Der Gin ist natürlich frei von KÜNSTLICHEN AROMEN, FARBSTOFFEN und wird NICHT GEZUCKERT!

Die Wacholderbeeren stammen aus der Region Toskana in Italien aus der Gegend um das Kloster „La Verna“. Jedes Jahr werden nur sehr geringe Mengen (im Vergleich zu den anderen Ursprungsländern in Südosteuropa) in der Toskana geerntet und die Qualität ist außergewöhnlich hoch. Das macht sie sehr beliebt und geschätzt bei den großen Premium-Destillerien weltweit. Aufgrund der kleinen Mengen ist es eine sehr exklusive Zutat, die sich nur die besten Ginhersteller leisten. Es ist die stärkere Süße, gepaart mir einem leichten Pfeffertouch, die sie von anderen Ursprungsqualitäten abhebt und besonders macht.

Die Himbeeren sind von einem kleinen Familienbetrieb aus Partschins im Vinschgau/Meraner Land in Südtirol. Die Beeren reifen in den Steilhängen auf 1000 Höhenmeter über dem Meraner Talkessel und werden sorgsam in mühevoller Handarbeit geerntet. Ihr Aroma gibt unserem Gin die spezielle Himbeernote.

Das Zedernholz kommt aus der Türkei aus der Provinz Tokat in der Nähe des Schwarzen Meeres und wird händisch mit einem Putzhobel in hauchdünne 20 bis 40 cm lange Holzlocken gehobelt. Für unseren Gin verwenden wir das gelblich- bis rötlichbraune Kernholz im gleichen Verhältnis wie das blassgelbe bis blassrote Splintholz. Die Holzlocken werden bis zum Mazerieren luftdicht verpackt, damit das zarte Aroma nicht verloren geht.

Jede Flasche wird individuell abgefüllt und erhält ein handgemachtes Frontetikett sowie ein händisch ausgefülltes Etikett mit dem Abfülldatum, dem Destiller sowie der Charge- und Flaschennummer.

Es ist möglich, dass der Wacholder von Jahr zu Jahr im Geschmack variiert, selbst wenn er vom selben Busch aus der exakt selben Gegend stammt.
Da dieser Wacholder nur wild wächst und nicht gezüchtet wird, hängt es immer ganz vom Wetter des Vorjahres ab, wie er sich geschmacklich entwickelt. Eine gewisse „Spannbreite“ im Geschmack ist daher immer möglich.

Viele der großen Ginhersteller lösen das „Problem“ meistens damit, dass sie Wacholder aus mehreren Ernten miteinander verarbeiten, um die Schwankung abzufangen. Dadurch erreicht man, dass der Gin jedes Jahr gleich schmeckt. Bei meinem Gin kann man wie bei einem guten Wein die Jahrgänge herausschmecken. Das finde ich persönlich „schicker“… Qualitativ gibt es keinen Unterschied.

Bitte beachte deshalb: Es handelt sich um ein handgemachtes, reines Naturprodukt! Leichte Abweichungen vom Geschmack sind unvermeidlich und stellen keinen Reklamationsgrund dar! Ich versichere dir er wird immer exakt nach dem gleichen Rezept hergestellt!

Noch etwas... wer intolerant ist und schon mit dem Namen Probleme hat, sollte sich einen Gin suchen dessen Namen ihm besser zusagt! Denn für mich ist es wichtig das man nicht immer nur aufgrund einer "Oberfläche" etwas beurteilt, sondern auch mal in die Tiefe geht - was bei den meissten Menschen in der heutigen Zeit leider viel zu selten ist!

Tony

 

Füllmenge 
500ml

Alkohol
42% vol. 

Aussehen / Farbe
Kristallklar

Geruch / Aroma
Ausgeprägter Wacholdergeschmack mit leichtem Pfeffertouch und einer sanften Note von Zedernholz und Himbeeren

Geschmack
Harmonisch, knackig und frisch, typisches Gin-Aroma

Abgang
Kräftig mit holzig-fruchtiger Wacholder Note

 

 

 

Zuletzt angesehen